Knochenschwund; gekennzeichnet durch eine geringe Knochenmasse und den übermäßig raschen Abbau der Knochensubstanz und Knochenstruktur. Es besteht ein erhöhtes Frakturrisiko.