Bedeutet in der Genetik „zurücktretend“ oder „nicht in Erscheinung tretend“. Der Begriff bezieht sich dabei auf ein Merkmal eines Lebewesens; dessen Ausprägung durch ein anderes Merkmal überdeckt werden kann. Damit das rezessive Merkmal in Erscheinung tritt; muss es reinerbig (homozygot) vorliegen vgl. dominant.